Innenpolitik

Faymann eröffnete Brunnen in Liesinger Einkaufszentrum

Ex-Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) hat am Freitagnachmittag einen Brunnen im Wiener Einkaufszentrum "Riverside" in seinem Heimatbezirk Liesing eröffnet. Fragen zu seiner neuen Tätigkeit wollte der frisch gebackene Lobbyist für die Wiener Städtische Versicherung nicht beantworten. "Mir geht es gut", sagte Faymann knapp.

Faymann eröffnete Brunnen in Liesinger Einkaufszentrum SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Vom Bundeskanzler zum Brunnenbauer.

Öffentliche Auftritte des ehemaligen Bundeskanzlers waren seit seinem Abschied aus der österreichischen Innenpolitik rar. "Mit dem Projekt verbindet mich viel, weil ich von Anfang an dabei war", erklärte er die Tatsache, dass er sich zur Eröffnung des Brunnens eingefunden hatte. Das "Riverside" war in seiner Zeit als Wohnbaustadtrat geplant worden.

Seiner Tätigkeit als Bundeskanzler trauere er nicht hinterher. "Man weiß ja, dass so eine Funktion eine Aufgabe für einen bestimmten Zeitraum, nicht für das ganze Leben ist", sagte Faymann. "Ich sehe mit Stolz zurück."

Die Enthüllung des "Jubiläumsbrunnens" war prominent besucht. Auch der Wiener Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) und Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SPÖ) nahmen an der feierlichen Brunneneröffnung, die musikalisch von den "Edlseern" begleitet wurde, teil. "Es ist fesch", kommentierte Häupl, der zwischendurch gemeinsam mit Ludwig und Faymann zu den Liedern der "Edlseer" sang, das Einkaufszentrum, das anlässlich seines sechsjährigen Bestehens um den in verschiedenen Neonfarben leuchtenden Brunnen bereichert worden war.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2018 um 11:29 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/faymann-eroeffnete-brunnen-in-liesinger-einkaufszentrum-1015561

Schlagzeilen