Innenpolitik

Flüchtlingshilfe: SPÖ-Jugend protestiert gegen die ÖVP und kritisiert die eigene Partei

Die rote Parteijugend demonstriert gegen die Flüchtlingspolitik der ÖVP. Die Frage, wie Österreich mit Asylsuchenden an der EU-Außengrenze umgehen soll, spaltet aber einmal mehr die SPÖ.

Eigentlich wollte Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) eine Pressekonferenz über die Integrationsbemühungen von Flüchtlingen seit dem Jahr 2015 halten. Doch die SPÖ-Parteijugend durchkreuzte am Donnerstag diese Pläne zum Teil. Mit einem Transparent, auf dem stand: "Grenzen schließen heißt auf Menschen schießen", störten Demonstranten die Pressekonferenz. Sie skandierten: "Asyl ist Menschenrecht", und kritisierten damit die harte ÖVP-Linie, wonach Österreich keine Asylsuchenden von der türkisch-griechischen Grenze aufnehmen wird, auch wenn sich die Grünen und Bundespräsident Alexander Van der Bellen für den Schutz für ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.01.2021 um 09:28 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/fluechtlingshilfe-spoe-jugend-protestiert-gegen-die-oevp-und-kritisiert-die-eigene-partei-84410944