Innenpolitik

Frauen haben weniger auf dem Pensionskonto

Folge: Ihre Pensionen werden niedriger sein als die der Männer. Bei den jüngeren Jahrgängen hat sich die Lücke zuletzt verkleinert.

Frauen bleibt weniger. SN/apa
Frauen bleibt weniger.

Sie arbeiten häufiger als Männer in schlechter bezahlten Berufen; sie unterbrechen die Erwerbstätigkeit oft lang, um sich ganz den Kindern zu widmen; danach arbeiten sie oft viele Jahre Teilzeit; und dann ist da das (noch) frühere Pensionsalter: All das führt letztlich dazu, dass die Pensionen der Frauen im Schnitt deutlich niedriger ausfallen als jene der Männer. Denn: Was nicht eingezahlt wird an Pensionsversicherungsbeiträgen, kann später auch nicht an Pension lukriert werden. Seit Jahrzehnten wird auf diese Zusammenhänge hingewiesen. Und ganz ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2021 um 11:38 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/frauen-haben-weniger-auf-dem-pensionskonto-66877441