Innenpolitik

Freiheitliche Hochburgen

Dass Norbert Hofer in einigen Bezirken mehr als 60 Prozent schaffte, ist kein Zufall. Dort gehen Perspektiven verloren.

Alle, die sich mit Alexander Van der Bellen über dessen Kür zum Bundespräsidenten freuen, sollten sich einmal hinsetzen und die Ergebnisse genauer studieren. Besonders Vertreter der ehemaligen Großparteien werden dabei schmerzliche Erfahrungen machen. Wollen sie nicht bald böse Überraschungen erleben, sollten sie das jedoch über sich ergehen lassen: Norbert Hofer hat nicht überall haushoch verloren. Im Süden und Osten der Republik konnte er große Erfolge erzielen. In zwölf Bezirken erreichte er mehr als 60 Prozent.

Fünf davon liegen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 03:28 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/freiheitliche-hochburgen-815974

karriere.SN.at