Innenpolitik

Geburt der Uni Salzburg: Alte Nazis im Pakt mit Ex-Austrofaschisten

Die Uni Salzburg und ihre ersten Professoren. Eine Allianz aus ehemaligen Austrofaschisten und Ex-Nazis dominierte die Anfangsjahre. Die politischen Grabenkämpfe der 60er- und 70er-Jahre hat Historiker Alexander Pinwinkler jetzt aufgearbeitet.

Heute ist die Uni Salzburg kunterbunt – auch politisch. Die Anfangsjahre waren ganz anders.  SN/sn
Heute ist die Uni Salzburg kunterbunt – auch politisch. Die Anfangsjahre waren ganz anders.

Alexander Pinwinkler ist habilitierter Zeithistoriker an der Universität Wien und Lehrbeauftragter an der Universität Salzburg. In seinem neuen Buch über die "Gründergeneration" der Universität Salzburg greift er so manches heiße Eisen an.

Herr Dr. Pinwinkler, Sie schreiben über die "Selbstprovinzialisierung" der Uni Salzburg. Wie ist denn das zu verstehen? Alexander Pinwinkler: Genau gesagt spreche ich von einer "autochthonen Selbstprovinzialisierung", die die österreichische Hochschullandschaft in den Nachkriegsjahrzehnten insgesamt gekennzeichnet hat. Kurzum: Viele Forscher, die 1938 vor den Nazis flüchten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 12:36 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/geburt-der-uni-salzburg-alte-nazis-im-pakt-mit-ex-austrofaschisten-86932597