Innenpolitik

Gesucht: Wege zu einem europäischen Islam

In Deutschland wird die Einführung einer Moscheesteuer diskutiert. Diese Geldquelle soll helfen, unerwünschten Einfluss aus dem Ausland einzudämmen. Warum Österreich bereits einen Schritt weiter ist und trotzdem ansteht.

Der gut besuchte Gebetsraum in einer deutschen Moschee. SN/APA/dpa/Daniel Naupold
Der gut besuchte Gebetsraum in einer deutschen Moschee.

In Deutschland wird gerade debattiert, was in Österreich vor vier Jahren für heftige Diskussionen sorgte: Was tun, um dem radikalen Islam den Nährboden zu entziehen? Was tun, damit so etwas wie ein liberaler, europäischer Islam entstehen kann? Die Antwort ist da wie dort die gleiche: Dazu muss erst einmal der Einfluss eingedämmt werden, den insbesondere die Türkei und Saudi-Arabien durch die Entsendung von Imamen und die Finanzierung von Islamverbänden auf die hier lebenden Muslime ausüben.

Österreich handelte so: ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 07:04 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/gesucht-wege-zu-einem-europaeischen-islam-63151786