Innenpolitik

Gesundheitsministerin Oberhauser im Krankenhaus

Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) ist stationär ins Krankenhaus aufgenommen worden. Dies erfolgte wegen einer Bauchfellentzündung, teilte eine Sprecherin am Donnerstag der APA mit.

Sabine Oberhauser musste ins Krankenhaus.  SN/APA/ROLAND SCHLAGER
Sabine Oberhauser musste ins Krankenhaus.

Sabine Oberhauser ist seit Anfang Februar 2015 wegen einer Tumorerkrankung in Behandlung. Damals hatte sie bekannt gegeben, an Unterleibskrebs zu leiden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.11.2018 um 12:48 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/gesundheitsministerin-oberhauser-im-krankenhaus-388252

Schlagzeilen