BZÖ an FPÖ: Achtung bei Koalitionen mit der ÖVP!

Autorenbild

Man erinnert sich kaum noch an das BZÖ. Das war jene Splitterpartei, die entstand, als die FPÖ im Zuge der ersten schwarz-blauen Koalition zerbröselte. Mittlerweile ist das BZÖ längst Geschichte. Halt, nein! Es muss noch existieren, denn am Montag traf eine Presseaussendung mit dem Absender "BZÖ Kärnten" ein. In dieser Aussendung werden die Freiheitlichen eindringlich vor negativen Folgen ihrer Koalition mit der ÖVP gewarnt: Schon 2002 habe die ÖVP die Blauen an die Wand fahren lassen, heißt es da. Und: ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 02:18 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/glosse-bzoe-an-fpoe-achtung-bei-koalitionen-mit-der-oevp-68499358