Das größte Problem an Corona ist der Testmüll, nicht wahr?

Autorenbild

Die FPÖ ist angesichts von Corona bekanntlich der Ansicht, dass man das Virus durchpfeifen lassen soll (© Marlene Svazek). Die Freiheitlichen erachten alle Gegenmaßnahmen gegen die Pandemie für überflüssig und sehen in ihr kein Problem. Für problematisch halten sie nur die Gegenmaßnahmen, und dabei sind sie nun auf ein neues, besonders großes Problem gestoßen: den Testmüll! In einer Anfrageserie, die sie derzeit durch alle Ministerien durchpfeifen lassen, erkundigen sich die Blauen nach den Müllmengen, die durch die Coronamassentests entstehen, und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.04.2021 um 10:06 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/glosse-das-groesste-problem-an-corona-ist-der-testmuell-nicht-wahr-100296829