Das Kanzleramt und der Gang der Geschichte

Autorenbild

Im Bundeskanzleramt ist der Gang der Geschichte derzeit deutlich zu spüren. Nicht nur personell, auch räumlich. Zentrum des Hauses ist nicht mehr das dunkle, holzgetäfelte Kanzlerbüro, in dem Kreisky und Kurz amtierten. Nein, Alexander Schallenberg ist in das Büro auf der hellen Seite des Hauses übersiedelt, wo einst Metternich und Schüssel regierten.

Auf dem Gang, der zu diesem Kanzlerbüro führt, wurde Montagabend eine schon länger geplante Ausstellung zum Thema Österreich und Europa eröffnet, die den Titel "Der Gang ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 11:33 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/glosse-das-kanzleramt-und-der-gang-der-geschichte-111108505