Die FPÖ und Corona - Ein Dramolett in drei Akten

Autorenbild

Die FPÖ veröffentlichte am Sonntag eine Aussendung, in der es u.a. heißt: "Die Regierung soll den neuen Lockdown vor den Bürgern rechtfertigen, fordert FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl. Die Regierung sei bis heute jeden faktenbasierten Kausalzusammenhang zwischen den einzelnen Maßnahmen und der Reduktion der Infektionen, Krankenhausaufenthalten etc. schuldig geblieben. Alles bleibe reine Ideologie und Propaganda." - In einer zweiten FPÖ-Aussendung heißt es: "Die Regierung trägt unsere Demokratie zu Grabe, denn solche einschneidenden Einschränkungen hat es seit dem Bestehen unserer Zweiten Republik noch ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 01:30 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/glosse-die-fpoe-und-corona-ein-dramolett-in-drei-akten-95000701