Ein möglicher Koalitionspartner

Hans Peter Doskozil klingt ganz anders als jene, der derzeit an der Spitze der Bundes-SPÖ stehen.

Autorenbild

Da tun sich interessante Optionen auf. Wer am Sonntag Hans-Peter Doskozil in der ORF-"Pressestunde" hörte, der hörte auch völlig neue Töne aus Sozialdemokratenmund in Richtung Bundesregierung. Hier war keine Spur der sonst in der SPÖ-Führung gepflogenen Fundamentalopposition zu vernehmen. In einer besonders heiklen und ideologiebefrachteten Frage (Sicherungshaft für potenzielle Straftäter) reichte Doskozil der türkisblauen Regierung sogar ausdrücklich die Hand.

Hans Peter Doskozil wird kommenden Donnerstag zum burgenländischen Landeshauptmann angelobt, er führt bereits seit geraumer Zeit die dortige Landespartei ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 07:42 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/glosse-ein-moeglicher-koalitionspartner-66255997