Es könnte billiger werden. Oder auch viel, viel teurer

Autorenbild

Ob man die Situation, in die Österreich jetzt eintritt, gut oder schlecht findet, ist Geschmackssache. Ein Gutes hat sie jedenfalls: Die Übergangsregierung, die das Land in den kommenden Monaten verwaltet, wird in jedem Fall billiger sein als die alte. Denn die großen, politisch besetzten Kabinette der abgehenden Minister werden unnötig. Die überparteilichen Übergangsminister brauchen keine Parteisekretäre in den Vorzimmern. Schließlich kann man - wie SPÖ-Chefin und Ex-Beamtin Pamela Rendi-Wagner richtig angemerkt hat - die Republik sehr gut mit dem vorhandenen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 07:39 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/glosse-es-koennte-billiger-werden-oder-auch-viel-viel-teurer-70953790