Frau Bierlein wird noch länger regieren müssen

Autorenbild
Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein. SN/APA/HERBERT NEUBAUER
Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein.

Frau Bierlein und ihr Team werden sich darauf einstellen müssen, ihre provisorische Regierungstätigkeit über den Jahreswechsel hinaus ausüben zu müssen. Denn nach dem extralangen Wahlkampf droht nun eine extralange Sondier- und Verhandlungsphase. Die Aufnahme echter Regierungsgespräche zeichnet sich derzeit noch nicht einmal am Horizont ab. Schlecht fürs Land, gut für SPÖ, FPÖ und Grüne. Die beiden Erstgenannten erhalten solcherart ausreichend Zeit, sich nach ihren Wahlschlappen neu zu sortieren. Und den Grünen wird durch den Aufschub der Regierungsgespräche die Gelegenheit geboten, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 08:47 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/glosse-frau-bierlein-wird-noch-laenger-regieren-muessen-77387275