Ganz so schlimm hat es Sebastian Kurz nicht getrieben

Autorenbild

Man muss kein Mitglied der Sebastian-Kurz-Gebetsliga sein, um dieses Ergebnis absurd zu finden: Ein internationales Netzwerk aus Enthüllungsjournalisten und Korruptionsexperten namens OCCRP hat den ehemaligen Bundeskanzler Sebastian Kurz zu einem von fünf Finalisten bei der Kür der "Person des Jahres 2021 im Bereich Organisierte Kriminalität und Korruption" gewählt. Kurz befindet sich in Gesellschaft illustrer Gestalten wie des belarussischen Präsidenten Lukaschenko, der die wenig ehrenhafte Wahl auch verdientermaßen gewann, Syriens Präsidenten Assad, dessen türkischen Kollegen Erdoğan und des ehemaligen afghanischen Präsidenten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2022 um 06:42 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/glosse-ganz-so-schlimm-hat-es-sebastian-kurz-nicht-getrieben-114665167