Irgendwas mit Sommer und außerhalb von Wien

Autorenbild

Wenn die Sonne tief steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten, sagt man. Und da es die Neuigkeitensonne derzeit wegen des Sommerlochs kaum über den Horizont schafft, waren die medialen Schatten des jüngsten Sommerministerrats von einer erstaunlichen Länge.

Über das Treffen in Reichenau wurde in allen Medien ausführlichst berichtet. Auf der politischen Bühne, wo Aufmerksamkeit alles ist, stellt das für die Regierung einen unbestreitbaren medialen Erfolg dar. Aber wie hat sie das nur geschafft, eine wöchentlich wiederkehrende Routinesitzung plötzlich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.10.2021 um 10:44 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/glosse-irgendwas-mit-sommer-und-ausserhalb-von-wien-107288203