Scheinlösungen für ein globales Problem

Autorenbild

Einige Zahlen und Fakten zur besseren Einordnung: Laut Meldung von Ende Oktober warten auf den griechischen Inseln Lesbos, Chios, Samos, Leros und Kos derzeit knapp 35.000 Migranten auf ihre Überfahrt aufs Festland. Im überfüllten Flüchtlingslager Vucjak in Bosnien spitzte sich die Situation kürzlich derartig zu, dass das lokale Rote Kreuz seine freiwilligen Helfer abziehen musste. Und in Libyen sitzen laut Schätzungen der Internationalen Organisation für Migration bis zu eine Million Migranten fest, die in die Staaten Europas drängen.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2021 um 12:49 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/glosse-scheinloesungen-fuer-ein-globales-problem-78800893