Sicherheitspolitik auf Österreichisch

Autorenbild

Wie steht Österreich zu seinem Bundesheer? Was die Politik betrifft, ist die Antwort relativ einfach: gar nicht. Fragen der Landesverteidigung interessieren die Parteien keine Spur. Aber wie ist es in der Bevölkerung? Dieser Frage ging nun ein Meinungsforschungsinstitut im Auftrag des Verteidigungsministeriums nach. Die Ergebnisse:

Nur 15 Prozent stufen die weltweite Lage als sicher ein. 79 Prozent halten die österreichische Neutralität für sehr wichtig. Gleichzeitig wünschen sich (wie immer das zusammenpasst) 63 Prozent eine gemeinsame Verteidigungspolitik der EU. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.09.2020 um 06:54 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/glosse-sicherheitspolitik-auf-oesterreichisch-76599520