Wenn Mitterlehner ÖVP-Chef geblieben wäre

Autorenbild

Mit Spannung wird - siehe Seite 3 - das Erinnerungsbuch von Reinhold Mitterlehner erwartet. Die ÖVP zittert schon, und das zu Recht, denn sie hat ihrem Kurzzeit-Parteichef übel mitgespielt. Andererseits: Man male sich aus, was passiert wäre, wenn Mitterlehner geblieben wäre und nicht Sebastian Kurz, sondern er die ÖVP in die Nationalratswahl geführt hätte.

Die ÖVP wäre - da braucht man nicht viel Fantasie - statt auf Platz eins auf Platz drei gelandet. Ihr Ergebnis um die 20 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 02:13 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/glosse-wenn-mitterlehner-oevp-chef-geblieben-waere-68843920