Wie Voggenhuber die EU-Wahl gewinnen könnte

Autorenbild

Das Europaparlament hat eine erste Umfrage betreffend der EU-Wahl in fünf Wochen veröffentlicht. Die Reihenfolge lautete: ÖVP vor SPÖ und FPÖ. Auch Grünen und Neos wird der Einzug ins Europaparlament prophezeit, nicht hingegen der Liste Jetzt/Pilz. Ihr gibt die Umfrage lediglich 2,5 Prozent.

Diese Zahl ist freilich Makulatur, denn die Umfrage erfolgte vor einem eventuell wahlentscheidenden Ereignis, das erst gestern stattfand - der Nichtwahlplakat-Präsentation bzw. Wahlplakat-Nichtpräsentation von Jetzt/Pilz-Spitzenkandidat Johannes Voggenhuber. Er lud die Presse ein und präsentierte einen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 09:02 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/glosse-wie-voggenhuber-die-eu-wahl-gewinnen-koennte-68997157