Innenpolitik

Hartinger holt pensionierten Sektionschef Pöltner zurück

Sozial- und Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) hat laut einem Bericht der "Kleinen Zeitung" den früheren Sektionschef Walter Pöltner reaktiviert und aus der Pension zurückgeholt. Pöltner ist im Kabinett, wie es offiziell heißt, für "juristische Steuerung" verantwortlich.

Unter Druck geratene Ministerin setzt auf bewährte Kraft SN/APA/HANS PUNZ
Unter Druck geratene Ministerin setzt auf bewährte Kraft

Laut "Kleiner Zeitung" will sich die zuletzt massiv unter Druck geratene Sozialministerin mit einem Experten, der ihr Vertrauen genießt und das Haus kennt, umgeben. Pöltner gilt als Sozialexperte und ist SPÖ-Mitglied. Ungeachtet dessen arbeitete er unter der ersten schwarz-blauen Regierung Anfang der 2000er-Jahre maßgeblich an der damaligen Pensionsreform mit und hat das Pensionskonto miterfunden. In Kreisen der SPÖ wurde dem Beamten die gute Zusammenarbeit mit der Regierung des damalige Kanzlers und ÖVP-Chefs Wolfgang Schüssel übel genommen.

Aufgerufen am 04.12.2021 um 09:10 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/hartinger-holt-pensionierten-sektionschef-poeltner-zurueck-36783025

Schlagzeilen