Innenpolitik

Hotellerie und Gastronomie hoffen auf den 3. Mai und erste Öffnungsschritte

Für Gastronomie und Hotellerie zeichnet sich eine Perspektive ab. Die "Öffnungskommission" soll bis kommende Woche formiert sein und festlegen, was wann und wie aufsperren darf.

Die Gastronomie will, wenn sie dann darf, so aufsperren, dass es wirtschaftlich sinnvoll ist.  SN/www.picturedesk.com
Die Gastronomie will, wenn sie dann darf, so aufsperren, dass es wirtschaftlich sinnvoll ist.

Die Wirtschaft, vor allem der Dienstleistungssektor inklusive Hotellerie und Gastronomie, wartet bereits sehnsüchtig auf einen Fahrplan in Richtung Normalität. Seit Bundeskanzler Sebastian Kurz am Dienstag die Einsetzung einer "Öffnungskommission" angekündigt hat, die einen solchen Fahrplan erstellen soll, wächst die diesbezügliche Hoffnung. "Was uns am meisten nervt, und zwar auch psychisch, ist dieses ewige Auf und Zu, Stop-and-go. Wir brauchen eine klare Öffnungsperspektive", sagt Robert Seeber, Obmann der Sparte Tourismus in der Wirtschaftskammer, der selbst vier Gastronomiebetriebe in Oberösterreich betreibt.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.04.2021 um 08:45 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/hotellerie-und-gastronomie-hoffen-auf-den-3-mai-und-erste-oeffnungsschritte-102117721