Innenpolitik

Impfquoten werden derzeit nur geschätzt

Eine Auswertung nach Berufsgruppen gibt es nicht. Noch nicht.

Eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen? Die Rufe werden lauter.  SN/stock.adobe.com/bluedesign
Eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen? Die Rufe werden lauter.

Während man täglich mitverfolgen kann, wie viele Österreicherinnen und Österreicher sich insgesamt schon haben impfen lassen, ist das bei den einzelnen Berufsgruppen wesentlich schwieriger. Derzeit gibt es nur Schätzungen, wie hoch die Impfquote etwa in der Lehrerschaft oder beim Gesundheits- und Pflegepersonal ist. Solide Daten sind aber auch die Basis für jene Debatte, die seit Wochen an Fahrt aufnimmt: jene über eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen.In vier Bundesländern wird neues Personal im Gesundheits- und Pflegebereich künftig nur noch mit einer ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.10.2021 um 11:57 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/impfquoten-werden-derzeit-nur-geschaetzt-107143057