Innenpolitik

In der Orthodoxen Kirche beginnt die Karwoche

In der orthodoxen Kirche, die den Ostertermin nach dem Julianischen Kalender berechnet, beginnt am Sonntag mit dem Palmsonntag die Karwoche. Das Osterfest findet am Sonntag, 19. April, statt. Der Wiener griechisch-orthodoxe Metropolit Arsenios (Kardamakis) hat laut Kathpress in einem Hirtenbrief die Gläubigen ermutigt, "keine Angst zu haben, sondern mutig zu sein und Hoffnungsträger" zu werden.

Metropolit Arsenios ruft die Gläubigen zu Mut und Hoffnung auf SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Metropolit Arsenios ruft die Gläubigen zu Mut und Hoffnung auf

Der Metropolit räumt in dem Schreiben ein, dass es nicht leicht sei, angesichts der aktuellen Informationsflut und beunruhigender Nachrichten aus aller Welt "Antworten auf unsere Unruhe und Ängste zu finden". Wörtlich schreibt der griechisch-orthodoxe Metropolit: "Nicht einen einzigen Augenblick lang wollen wir die Versicherung unseres Herrn Jesus Christus vergessen, der Menschen geworden ist für das Heil der Welt. Er kennt und sorgt sich um unser Eintreten und unser Scheiden aus dieser Welt und vollbringt alles zum Guten."

Sein besonderer Dank gelte zudem all jenen, die weiterhin ihrer Arbeit nachgehen, vor allem im Gesundheitsbereich. Zugleich wolle er auch die Wissenschaftler in die Gebete der Kirche besonders miteinschließen, so Metropolit Arsenios.

Quelle: APA

Aufgerufen am 05.12.2020 um 10:13 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/in-der-orthodoxen-kirche-beginnt-die-karwoche-86097175

Kommentare

Schlagzeilen