Innenpolitik

In Österreich droht kein deutsches Scheitern

Fünf Gründe, warum den Koalitionsverhandlungen in Wien nicht
das Schicksal bevorsteht, das die Sondierungsgespräche in Berlin ereilte.

ÖVP-Chef Sebastian Kurz und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache verstehen sich bisher gut. SN/APA/HELMUT FOHRINGER
ÖVP-Chef Sebastian Kurz und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache verstehen sich bisher gut.

In Deutschland sind die Verhandlungen über eine Dreierkoalition aus CDU/CSU, FDP und Grünen gescheitert. Damit sind dem Nachbarland die Optionen, eine Mehrheitsregierung zu bilden, ausgegangen. Stellt sich die Frage: Könnte das in Österreich auch passieren? Mehrere Gründe sprechen dagegen.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.12.2018 um 08:18 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/in-oesterreich-droht-kein-deutsches-scheitern-20732347