Innenpolitik

Innsbruck gibt am Karfreitag Magistratsmitarbeitern frei

Entgegen seiner ursprünglichen Ankündigung den städtischen Mitarbeitern evangelischen Glaubens am Karfreitag freizugeben, will Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi (Grüne) nun doch allen Magistratsmitarbeitern am 19. April fünf Stunden Sonderurlaub gewähren, berichtete die "Tiroler Tageszeitung" in ihrer Dienstagsausgabe.

Willi glaubt, dass Bundesregelung nicht halten wird SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Willi glaubt, dass Bundesregelung nicht halten wird

Willi habe sich nach Rücksprache mit dem Europarechtsexperten Walter Obwexer umentschieden. Denn auch die Innsbrucker Regelung dürfe nicht diskriminierend sein, meinte der Bürgermeister zur "TT". Rund 1.600 Stadtmitarbeiter bekommen somit einmalig einen Sonderurlaub. Willi setze nämlich darauf, dass die Bundesregelung vor den Verfassungsgerichtshof kommen wird und dort nicht halten werde.

Quelle: APA

Aufgerufen am 01.12.2020 um 10:26 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/innsbruck-gibt-am-karfreitag-magistratsmitarbeitern-frei-68181211

Kommentare

Schlagzeilen