Innenpolitik

Julia Herr: "Die SPÖ muss wieder glaubwürdig werden"

Die Sozialdemokratie steckt nicht erst seit der vergangenen Nationalratswahl in einer Krise. Die rote Parteijugend will die SPÖ deshalb radikal verändern.

Julia Herr. SN/APA/BARBARA GINDL
Julia Herr.

21,2 Prozent. Das ist das schlechteste Ergebnis, das die SPÖ in der Zweiten Republik bei einer Nationalratswahl erreicht hat. Die Vorsitzende der Sozialistischen Jugend, Julia Herr (26), zieht erstmals in den Nationalrat ein, will die SPÖ neu organisieren und sie ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 06.06.2020 um 07:56 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/julia-herr-die-spoe-muss-wieder-glaubwuerdig-werden-77428843