Innenpolitik

Junge Täter wie Erwachsene bestrafen

Das plant die neue Regierung im Justizprogramm. Ebenso wie eine weitere Strafverschärfung bei Gewalt- und Sexualdelikten.

Symbolbild. SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Im Kapitel Justiz des Regierungsprogramms von Türkis-Blau wird dem Bereich Strafrecht ein gewichtiger Teil gewidmet. Die beabsichtigten Änderungen und Neuerungen sind großteils nur in kurzen Sätzen formuliert und wenig bis nicht konkret.

Neben dem schon länger von ÖVP und FPÖ angekündigten Plan, die Strafen bei Gewalt- und Sexualdelikten weiter zu verschärfen, sticht vor allem folgende Absicht der neuen Regierung ins Auge: eine Angleichung der Strafdrohungen für Junge Erwachsene (18- bis 20-jährige Täter) an das Erwachsenenstrafrecht (ab 21 Jahren).

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 26.04.2018 um 11:38 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/junge-taeter-wie-erwachsene-bestrafen-21890185