Innenpolitik

Kabarettist Roland Düringer gründet Partei

Der Künstler Roland Düringer plant den Antritt bei den kommenden Nationalratswahlen. "Ab jetzt G!LTs" soll aber nicht nur ernst gemeint sein.

Kabarettist Roland Düringer gründet Partei SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Düringer will in den Nationalrat.

Das kündigte er auf seinem Online-Blog (http://gueltigestimme.at) an. Die Satzung der Partei mit dem Namen "Ab jetzt G!LTs" wurde demnach bereits am Mittwoch im Innenministerium hinterlegt.

Zu geplanten Inhalten äußerte sich Düringer in dem rund zweiminütigen Video nur vage. "Ich bin der Taxler. Die Partei ist das Taxi (...) und sie dürfen dann alle mitfahren, ich bring die Fuhr wohin, mehr kann ich nicht tun."

In weiteren Videos erklärt Düringer, dass er "all jenen Menschen, die bei den angebotenen Parteien kein Angebot für sich finden", die Möglichkeit geben wolle, "am Prozess teilzunehmen - und zwar gültig".

"

Außerdem sei das Projekt auch als Kunstprojekt bzw. "paradoxe Intervention" zu verstehen, so der Künstler. Gegründet hat Düringer auch eine eigene Facebook-Gruppe mit dem Titel "Politkollegium", die das Projekt begleiten soll.

Spätestens mit seiner legendären Wutrede in der ORF-Sendung "Dorfers Donnerstalk" Anfang Dezember 2011 hat sich Düringer auch als politisch/politisierender Künstler in der breiten Öffentlichkeit positioniert. Düringer eröffnete seinen Auftritt damals mit den Worten "Wir sind wütend", die er danach mehrfach wiederholte. Seine Generalabrechnung mit Politikern, Banken, Medien sowie dem Ausbildungs- und Gesundheitssystem verbreitete sich über Social Media wie das sprichwörtliche Lauffeuer.

Seine Motivation für die Wutrede erklärte Düringer damals so: " Es gibt kein wirkliches Ziel. Ich mache nicht etwas, um ein Ziel zu erreichen. Ich mache es, weil ich es gerne mache. Es war einfach, weil es um die Zeit als Thema hinein gepasst hat. Wutbürger ist jetzt nicht ein Begriff, den ich erfunden habe. Wutbürger oder Wut, das ist etwas, was momentan zwar nur unterschwellig da ist, aber es ist einfach da."

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.09.2018 um 05:30 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/kabarettist-roland-dueringer-gruendet-partei-1041553

Schlagzeilen