Innenpolitik

Karmasin und Mödlhammer wollen offene Jugendarbeit forcieren

Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) und Gemeindebund-Präsident Helmut Mödlhammer wollen die offene Jugendarbeit forcieren. Damit könne man auch neuen Phänomenen wie dem "Frauen-Bashing" unter dem Stichwort "Haram" entgegenwirken, meinte Karmasin bei einer Pressekonferenz am Montag. Die Gemeinden haben etwa noch Nachholbedarf in den Bereichen Beratung für Problemsituationen und Lernbetreuung.

Karmasin und Mödlhammer für offene Jugendarbeit.  SN/APA/ROLAND SCHLAGER
Karmasin und Mödlhammer für offene Jugendarbeit.

Die sogenannte offene Jugendarbeit richtet sich an jene, die sich von Verbands- oder Vereinsstrukturen nicht angesprochen fühlen. Österreichweit gibt es über 300 Träger mit über 600 Einrichtungen, beispielsweise Parkbetreuung oder professionell betreute Jugendräume. In einer Befragung habe sich gezeigt, dass die Gemeinden die Bedeutung des Themas hoch einschätzen, es aber teils noch zu wenige Angebote gebe, erklärte Mödlhammer. Schwerpunkte müsse man etwa auf Mädchen und Flüchtlinge setzen. Dass man mehr Geld für die offene Jugendarbeit in die Hand nehmen müsse, "ist so sicher wie das Amen im Gebet", denn die Investitionen spare man sich nachher in der Jugendwohlfahrt, betonte Mödlhammer.

Die offene Jugendarbeit könne flexibel und schnell auf neue Herausforderungen reagieren, warb Karmasin. So werde etwa Tendenzen, dass Burschen mit muslimischem Hintergrund Mädchen vorschreiben wollen, wie sie sich zu verhalten haben, entgegengewirkt, meinte die Ministerin. Denn "das wollen wir sicher nicht akzeptieren". Mehr Geld vom Bund für die offene Jugendarbeit wird es allerdings nicht geben - das bundesweite Netzwerk Offene Jugendarbeit werde sechsstellig gefördert, der operative Betrieb sei hingegen Länderkompetenz. Das Thema soll denn auch zweiter Schwerpunkt neben einem Rauchverbot bis 18 auf der Konferenz der Landesjugendreferenten Ende März sein.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2018 um 06:20 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/karmasin-und-moedlhammer-wollen-offene-jugendarbeit-forcieren-376543

Schlagzeilen