Innenpolitik

Kickls Lockangebot an Sebastian Kurz

Bleibt nach der Nationalratswahl alles wie gehabt türkis-blau? Könnte durchaus sein.

„Ihnen kann geholfen werden“, teilte Ex-Innenminister Herbert Kickl Sebastian Kurz via Facebook mit. SN/apa
„Ihnen kann geholfen werden“, teilte Ex-Innenminister Herbert Kickl Sebastian Kurz via Facebook mit.

Wer soll nach der vorverlegten Nationalratswahl Österreich regieren? Diese Frage stellt sich, seit Bundeskanzler Sebastian Kurz die Koalition mit den Freiheitlichen aufgekündigt hat. Die meisten Beobachter gehen von einem neuerlichen Wahlerfolg des vom Nationalrat abgesetzten Ex-Kanzlers aus. Doch selbst wenn diese Prognose eintritt, wird Sebastian Kurz einen Koalitionspartner brauchen.

Und das wird schwierig: Die SPÖ hat den türkisen Parteichef seit dessen Amtsantritt zu ihrem Feindbild Nummer eins erklärt, weshalb eine gedeihliche Zusammenarbeit der beiden Parteien nach der Wahl ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 01:12 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/kickls-lockangebot-an-sebastian-kurz-71577232