Innenpolitik

Kinder aus Wien vertreten Österreichs Sternsinger beim Papst

Vier Kinder aus der Wiener Pfarre "Maria Drei Kirchen" vertreten am 1. Jänner beim Neujahrsgottesdienst von Papst Franziskus in Rom die österreichischen Sternsinger. Sie werden mit weiteren 16 als Heilige Drei Könige verkleideten Kindern und Jugendlichen aus Deutschland, der Schweiz, der Slowakei und Ungarn am Festgottesdienst im Petersdom teilnehmen, wie Kathpress am Freitag berichtete.

Sternsinger wieder für den guten Zweck unterwegs SN/APA (Symbolbild/dpa)/Rolf Vennen
Sternsinger wieder für den guten Zweck unterwegs

"Die zwei Mädchen und zwei Burschen zwischen 11 und 13 Jahre werden mit ihren Begleitern auch weitere Besuche absolvieren, wie etwa bei der Schweizer Garde", erklärte Konstantin Niederhuber, der als Sternsinger-Verantwortlicher der Pfarre die Aktion organisiert. Die Tradition, dass junge Christen in ihren den Weisen aus dem Morgenland nachempfundenen Gewändern bei der ersten Papstmesse des Jahres mitmachen, besteht seit 2001.

"Sternsinger aus der Schweiz und der Slowakei werden die Gaben für die Eucharistie zum Altar zu bringen", so Niederhuber. Die Wiener Sternsinger haben während des Neujahrsgottesdienstes "keine offizielle Rolle", erklärte der Organisator. Sie werden gemeinsam mit den anderen Kindern und Jugendlichen den Neujahrsgottesdienst mitfeiern und anschließend mit dem Papst aus dem Petersdom zum Angelusgebet auf dem Petersplatz ziehen.

Insgesamt beteiligen sich an die 85.000 Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene in rund 3.000 Pfarren in den Tagen zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag (6. Jänner 2019). Die als Sternsinger verkleideten Kinder sind in ganz Österreich von Haus zu Haus unterwegs, mit Segenswünschen und einer Sammelbox. Gesammelt wird dabei für mehr als 500 Projekte in 20 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Im Vorjahr sammelten die Sternsinger in ganz Österreich 17,5 Millionen Euro, seit Beginn der Aktion 1954 betrugen die Spenden insgesamt über 425 Mio. Euro. Allein in der Wiener Pfarre "Maria Drei Kirchen" wurden 2018 52.208 Euro gesammelt. "Das ist das größte Sammelergebnis der Erzdiözese Wien", freute sich Niederhuber. Gemeinsam mit weiteren 150 Ehrenamtlichen, davon 90 Sternsingern sammelt die Wiener Pfarre auch heuer wieder fünf Tage lang Spenden für die Projekte der Dreikönigsaktion.

Für den kompetenten Einsatz der Spendengelder sorgt die Dreikönigsaktion. Die Finanzen des Hilfswerks der Katholischen Jungschar werden jährlich von unabhängigen Wirtschaftsprüfern kontrolliert, zudem garantiert das "Spendengütesiegel" Transparenz und objektive Sicherheit bei der Spendenabwicklung. Ein von allen Sternsingergruppen mitgeführter Ausweis lässt für den einzelnen Spender leicht erkennen, dass die Kinder im Auftrag der Sternsingeraktion der Katholischen Jungschar unterwegs sind.

Besuche bei Prominenten bilden den Auftakt der Dreikönigsaktion, allen voran bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen, der Dreikönigs-Abordnungen aus allen Bundesländern am 29. Dezember in der Wiener Hofburg empfängt. Am 27. Dezember besuchen die Sternsinger Kardinal Christoph Schönborn und am 28. Dezember Bundeskanzler Sebastian Kurz im Bundeskanzleramt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.09.2019 um 12:37 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/kinder-aus-wien-vertreten-oesterreichs-sternsinger-beim-papst-62528950

Schlagzeilen