Innenpolitik

Künftige NÖ LH Mikl-Leitner will Pernkopf als Stellvertreter

Die künftige NÖ Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) will laut Medienberichten Landesrat Stephan Pernkopf (ÖVP) als Stellvertreter. Mikl-Leitner "stellt klar, dass sie Stephan Pernkopf zu ihrem Stellvertreter ernennen will. Beide arbeiten seit Jahren in unterschiedlichen Funktionen ausgezeichnet zusammen", teilte das Büro der Nachfolgerin von Erwin Pröll den "Bezirksblättern" mit.

Mikl-Leitner auf Stellvertreter-Suche.  SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Mikl-Leitner auf Stellvertreter-Suche.

Ähnlich äußerte sich Mikl-Leitner am Dienstag gegenüber den "Niederösterreichischen Nachrichten": "Es ist mein Wunsch, dass Landesrat Stephan Pernkopf mein Stellvertreter wird. Wir kennen uns seit 17 Jahren und haben bisher in den unterschiedlichsten Bereichen eng zusammengearbeitet." Pernkopf ist derzeit Agrarlandesrat - ob er ins Finanzressort wechselt, ist noch offen.

Da mit Pröll ein Mitglied der Landesregierung gehe, liege eine personelle Nachfolge auf der Hand, hatte Mikl-Leitner nach der Sitzung des Landesparteivorstandes vergangenen Mittwoch vor Journalisten gesagt. "Der Landeshauptmann geht, daher kommt eine neue Person in die Regierung. Dabei belässt es Johanna Mikl-Leitner aber, da das Team - wie auch von LH Pröll festgestellt - exzellent aufgestellt ist. Es gibt keine Pläne für weitere personelle Änderungen", hieß es dazu vom Büro der bisherigen LHStv. gegenüber den "Bezirksblättern". Als fix gilt, dass ein Mitglied des Bauernbundes - dem auch Pröll angehört - neu in die Landesregierung kommt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.11.2018 um 01:21 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/kuenftige-noe-lh-mikl-leitner-will-pernkopf-als-stellvertreter-498895

Schlagzeilen