Innenpolitik

Kurz im "Sommergespräch": Weniger soziale Kontakte, mehr Maske

Die Regierung werde am Mittwoch die Coronamaßnahmen "nachschärfen", kündigte Bundeskanzler Sebastian Kurz Montagabend im ORF-"Sommergespräch" an.

Kanzler Kurz beim ORF-„Sommergespräch“. SN/APA/ROLAND SCHLAGER
Kanzler Kurz beim ORF-„Sommergespräch“.

Die Regierung werde am Mittwoch "die Situation bewerten" und die Coronamaßnahmen "nachschärfen". Das sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz Montagabend im ORF-"Sommergespräch". Es werde darum gehen, die sozialen Kontakte zu reduzieren und die Maskenpflicht zu verschärfen. Auch bei der Genehmigung von Großveranstaltungen "werden wir einen Schritt zurück machen müssen", sagte Kurz. "Wir wollen einen zweiten Lockdown verhindern. Aber das geht nur, wenn jeder von uns Eigenverantwortung wahrnimmt." Ob sich die Regierung bei den angekündigten Nachschärfungen auf Appelle beschränken oder ob es neue Vorschriften geben werde, ließ der Kanzler offen.


Die Pandemie werde erst vorbei sein, wenn es ein wirksames Medikament oder eine Impfung gebe, sagte Kurz. Der bevorstehende Herbst und Winter würden eine "Bewährungsprobe für unser Land" sein. Doch die Forschungsergebnisse seien wesentlich besser als ursprünglich erwartet, weshalb bis zum nächsten Sommer ein Durchbruch bei der Bekämpfung der Pandemie zu erwarten sei. "Es ist absolut realistisch, dass wir in einem Jahr eine ganz andere Situation haben werden und zur Normalität zurückkehren können", sagte Kurz. Den Vorhalt, dass er im Frühjahr Panik geschürt habe ("Jeder von uns wird jemanden kennen, der an Corona gestorben ist"), wies Kurz zurück. "Ohne unsere Maßnahmen wäre es so gekommen", sagte er.

Den Wunsch seines grünen Koalitionspartners, abgelehnten Asylbewerbern, die eine Lehre absolviert haben, Aufenthaltsrecht zu geben, wies Kurz neuerlich zurück. "Wer illegal nach Österreich gekommen ist und kein Asylrecht hat, darf die Lehre fertig machen und muss dann das Land verlassen", sagte er. Dass sein Verhältnis zu Vizekanzler Werner Kogler dadurch belastet werde, glaube er nicht: "Wir haben nicht nur politisch, sondern auch persönlich eine gute Gesprächsbasis. Wenn wir auch in einzelnen Fragen unterschiedlich ticken", sagte er.

Aufgerufen am 27.10.2020 um 08:30 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/kurz-im-sommergespraech-weniger-soziale-kontakte-mehr-maske-92219770

Kommentare

Schlagzeilen