Innenpolitik

Landeshauptmann Haslauer: "Das ist sehr belastend für die Koalition"

Der Salzburger Landeshauptmann ist seit 15 Jahren Regierungspolitiker. Wie er die gegenwärtige Debatte um Ausritte freiheitlicher Funktionäre empfindet, wie er das Mitterlehner-Buch sieht und ob er noch einmal antreten wird.

Wilfried Haslauer wechselte vor 15 Jahren von seiner Anwaltskanzlei in die Landesregierung. SN/robert ratzer
Wilfried Haslauer wechselte vor 15 Jahren von seiner Anwaltskanzlei in die Landesregierung.

Wilfried Haslauer hat eine Koalition mit den Freiheitlichen auf Landesebene abgelehnt.

Jeder Tag ohne FPÖ in der Landesregierung ist ein schöner Tag für Sie? Wilfried Haslauer: Wir haben eine Regierung in der Mitte gebildet und es war die richtige Entscheidung. Die FPÖ deckt einen bestimmten Bereich in der Gesellschaft als politisches Angebot ab. Ich bin nicht unfroh darüber, dass ich mich nicht jeden Tag dafür rechtfertigen muss, was in und um die FPÖ passiert.

Leidet die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 05:07 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/landeshauptmann-haslauer-das-ist-sehr-belastend-fuer-die-koalition-69316903