Auch bei der Virusbekämpfung muss es Tabus geben

Laut wird über Coronakontrollen im Privaten nachgedacht, um Coronapartys zu stoppen. Das kann niemand wollen.

Autorenbild

Welch demokratiepolitischer Drahtseilakt die Pandemiebekämpfung sein kann, zeigt sich aktuell in der Debatte rund um die Forderung nach Coronakontrollen in privaten Wohnungen. Dass der steirische ÖVP-Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer mit diesem Vorstoß auch für die Kanzlerpartei ausloten wollte, wie solch schärfere Maßnahmen bei Wählerschaft und Koalitionspartner ankommen, zeigt, welche Anti-Corona-Regeln die Regierung theoretisch noch im Köcher hat.

Der Ruf nach solch drastischen Maßnahmen wird immer lauter, denn nicht selten werden die strengen Regeln in der Gastro umgangen, indem die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 08:29 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/leitartikel-auch-bei-der-virusbekaempfung-muss-es-tabus-geben-94787095