Erst beklatscht - und im nächsten Moment verhöhnt

Frauen sind die neuen Heldinnen, tönte es soeben noch. Doch zwischen Schein und Sein tun sich schon früh Gräben auf.

Autorenbild
In der Coronakrise besonders gefordert.  SN/apa
In der Coronakrise besonders gefordert.

Was haben wir sie in den letzten Wochen nicht beklatscht. Die Pflegerinnen, Verkäuferinnen, Pädagoginnen und Putzfrauen. 77 Prozent im Gesundheitswesen, 72 Prozent im Einzelhandel, über 90 Prozent in Kindergärten und Volksschulen. Das sind die Anteile der Frauen an der Beschäftigtenzahl in jenen Berufen, die neuerdings als systemrelevant beschrieben werden. Ihnen allen wird derzeit eine nie da gewesene Aufmerksamkeit und Wertschätzung zuteil. Die Gesellschaft erkennt, dass die Produktion von Gütern für unseren Wohlstand sorgt, aber Fürsorge, Pflege und Versorgung von Menschen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.09.2020 um 11:09 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/leitartikel-erst-beklatscht-und-im-naechsten-moment-verhoehnt-86438251