Platter geht: Nur Ikone Wallnöfer hat länger durchgehalten

Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter hat Fehler gemacht. Insgesamt kann sich seine Bilanz aber sehen lassen.

Autorenbild
Günther Platter (ÖVP) begründete am Montag bei einer Pressekonferenz seinen Rückzug als Tiroler Landeshauptmann. SN/apa
Günther Platter (ÖVP) begründete am Montag bei einer Pressekonferenz seinen Rückzug als Tiroler Landeshauptmann.

So schnell vergeht die Zeit. Unter den ÖVP-Landeshauptleuten, die noch bleiben wollen, gehört der Salzburger Wilfried Haslauer seit Montag zu den Dienstältesten. Zuvor hatten sowohl der Steirer Hermann Schützenhöfer wie auch der Tiroler Günther Platter ihr Karriereende angekündigt. Platter räumt nach 14 Jahren den Chefsessel im Tiroler Landhaus. Länger (24 Jahre) hat dort nur ÖVP-Ikone Eduard Wallnöfer durchgehalten.

Auch wenn sich Teile der Donau-Twitteria mit dem bisweilen knorrig wirkenden gelernten Buchdrucker, Gendarmen und Politiker nie so recht anfreunden ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.10.2022 um 05:32 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/leitartikel-platter-geht-nur-ikone-wallnoefer-hat-laenger-durchgehalten-122726830