Vom hohen Wert der anderen Meinung

Viele von uns tun sich mit Widerspruch schwer. Die drei letzten großen Krisen haben die Gesellschaft polarisiert.

Autorenbild
(Un-)eins ... SN/wizany
(Un-)eins ...

In der Medizin ist die Einholung einer zweiten Meinung gang und gäbe. Besonders in schwierigen Fällen ziehen Patienten, aber auch Ärzte gern noch eine weitere Gutachterin zurate. Das Dilemma, das dabei auftreten kann: A sagt A und B sagt B. Der Patient sitzt in der Widerspruchsfalle und weiß erst recht nicht mehr, wie er sich entscheiden soll. Der Ausweg kann eine dritte Diagnose sein. Es heißt dann abwägen zwischen den Positionen. Am besten geschieht dies auf Basis von überprüfbaren Fakten.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.09.2020 um 08:32 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/leitartikel-vom-hohen-wert-der-anderen-meinung-92368063