Von der Bevormundung zur Eigenverantwortung

Die schrittweise Rückkehr zur Freiheit wird durch die Infektionszahlen gestützt. Sie ist eine Notwendigkeit und kein Gnadenakt.

Autorenbild
Verteilung von Schutzmasken vor Supermarkt (Symbolbild). SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Verteilung von Schutzmasken vor Supermarkt (Symbolbild).

Eben noch "eingesperrt" in den eigenen vier Wänden, das Verlassen der Wohnung nur zwecks Arztbesuchs, Einkaufs, Arbeit, Solo-Spaziergangs oder Hilfseinsatzes erlaubt, Besuch von Eltern, Großeltern oder Urgroßeltern zwar nicht gesetzlich, aber auf dringendes Anraten verboten, Durchatmen im Zweitwohnsitz von kurzsichtigen Bürgermeistern untersagt, der Neusiedler See zur roten Zone für Nicht-Eingeborene erklärt.

Plötzlich ist alles anders. Die frühere Freiheit kommt in Ansätzen zurück und drängt die "neue Normalität" in die Ecke. Zwar gibt es nach wie vor Einschränkungen in ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.09.2020 um 07:38 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/leitartikel-von-der-bevormundung-zur-eigenverantwortung-86857408