Innenpolitik

Masern: Die Forderung nach einer Impfpflicht wird immer lauter

Verpflichtende Masernimpfung? Oder nicht? Die Front jener, die für eine Verpflichtung sind, wird breiter. Im Gesundheitsministerium setzt man hingegen auf verstärkte Aufklärung.

Symbolbild. SN/APA (dpa)/Jens Wolf
Symbolbild.

Nachdem Deutschland die verpflichtende Masernimpfung für Kindergartenkinder und Schüler einführen will, ist auch in Österreich wieder Bewegung in die Debatte gekommen. Am Freitag soll die Frage einer Impfpflicht auch bei der Konferenz der Landesgesundheitsreferenten debattiert werden. Aufs Tapet will das Thema die oberösterreichische LH-Stellvertreterin und Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander (ÖVP) bringen.

"Ich begrüße die Diskussionen zum Thema Impfen, die zur Bewusstseinsbildung und hoffentlich auch zu einem Plus an Impfungen beitragen werden. Im Rahmen der Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen einen Schwerpunkt auf das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 03:14 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/masern-die-forderung-nach-einer-impfpflicht-wird-immer-lauter-69846484