Innenpolitik

Matthias Strolz: "Neos sind ein Garant für Rechtsstaatlichkeit"

Matthias Strolz über Orbánisierung und die "Kaltschnäuzigkeit von Sebastian Kurz und seiner korrupten Truppe".

Matthias Strolz SN/marco riebler
Matthias Strolz

Im SN-Interview blickt Matthias Strolz, Gründer und ehemaliger Vorsitzender der Neos, zurück auf Anfängerfehler und Erfolge.

Was war der Antrieb 2012, eine neue Partei zu gründen? Matthias Strolz: Der Stillstand war drückend. Und uns war damals klar: Wenn wir nicht wollen, dass Österreich langfristig komplett den Rechtspopulisten ausgeliefert sein soll, braucht es einen mittigen Spieler, eine Zentrumsbewegung, damit neue Koalitionen möglich werden.

Welche Ziele wurden seither erreicht? Wenn eine neue Partei ins Parlament einzieht, müssen andere ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.07.2022 um 06:37 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/matthias-strolz-neos-sind-ein-garant-fuer-rechtsstaatlichkeit-123212161