Innenpolitik

Mehr Freiheiten für Menschen mit Coronaimpfung - geht das rechtlich?

Vieles deutet in diese Richtung: Wer in Zukunft ins Fitnessstudio möchte oder ins Theater, könnte eine Coronaimpfung vorweisen müssen. So äußert sich auch Verfassungsministerin Karoline Edtstadler im SN-Interview. Was sagen unabhängige Experten dazu?

Die erfolgte Coronaimpfung als „Eintrittskarte“ für Flugzeuge, Fitnessstudios, Konzertsäle oder Bars? Das scheint derzeit eine plausible Möglichkeit.  SN/wolfilser - stock.adobe.com
Die erfolgte Coronaimpfung als „Eintrittskarte“ für Flugzeuge, Fitnessstudios, Konzertsäle oder Bars? Das scheint derzeit eine plausible Möglichkeit.

Im aktuellen Interview mit Edtstadler, welches ausführlich in der Montagsausgabe der SN erscheint, lautete die Frage der SN an die Ministerin: "Ist es für Sie als Verfassungsministerin vorstellbar, dass in Zukunft bestimmte Leistungen nur für jene Menschen zur Verfügung stehen, die gegen Corona geimpft sind?" Die Antwort der türkisen Ministerin: "Das ist ein sehr wahrscheinliches Szenario. Fluglinien werden das wohl aufnehmen, auch Fitnesscenter. Andere werden nachziehen."

Damit spricht Edtstadler explizit aus, worüber hinter den Kulissen nicht nur in ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2021 um 10:10 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/mehr-freiheiten-fuer-menschen-mit-coronaimpfung-geht-das-rechtlich-97266769