Innenpolitik

Ministerrat beschließt Gesetzesentwurf für Familienbonus

Die Bundesregierung beschließt im Ministerrat am Mittwoch den Gesetzesentwurf für den "Familienbonus". Es handelt sich um die "größte steuerliche" Familienentlastung in der Geschichte, sparte Ministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) nicht an Superlativen. Die Maßnahme sieht ab 2019 einen Steuerbonus von bis zu 1.500 Euro pro Kind und Jahr vor.

Bogner-Strauß ist voll des Lobes für den Familienbonus SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Bogner-Strauß ist voll des Lobes für den Familienbonus

Bogner-Strauß zeigte sich vor dem Ministerrat erfreut, dass vom "Familienbonus" 950.000 Familien mit 1,6 Millionen Kindern profitieren werden. Österreich sei sehr familienfreundlich, betonte die Ministerin. Für Alleinerzieherinnen und Alleinverdiener sind zumindest 250 Euro pro Kind und Jahr vorgesehen ("Kindermehrbetrag"), sei auf Kritik reagiert worden. Man wolle mit dem Bonus jene Familien wertschätzen, die seit Jahren den Staat mitfinanzieren.

Für Diplomaten in Drittstaaten gilt der Bonus nicht, sie sollen aber wie bei der Indexierung der Familienbeihilfe künftig nicht schlechter gestellt werden, hieß es auf Nachfrage aus dem Büro der Ressortchefin. An einer Lösung werde aber noch gearbeitet.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.10.2018 um 05:24 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/ministerrat-beschliesst-gesetzesentwurf-fuer-familienbonus-29136802

Kommentare

Schlagzeilen