Innenpolitik

Misstrauensantrag: Der spannendste aller Politik-Montage

Der EU-Wahlvorhang ging zu und alle innenpolitischen Fragen blieben offen. Bremst das gute ÖVP-Ergebnis bei der Europawahl das Misstrauen von SPÖ und FPÖ gegen den Bundeskanzler oder ist der Druck der Basis zu groß?

Bleibt Sebastian Kurz Bundeskanzler? SN/apa
Bleibt Sebastian Kurz Bundeskanzler?

Der Tag nach der EU-Wahl könnte nicht nur wesentlich spannender werden als der sonntägliche Wahltag. Dieser Montag könnte einer der heißesten der heimischen Innenpolitikgeschichte werden. Auf jeden Fall, wusste am Sonntag bei Wahlschluss der Europa-Wahl noch niemand, ob Sebastian Kurz am Montagnachmittag in der Sondersitzung in einer Regierungserklärung dem Nationalrat seine neuen Regierungsmitglieder vorstellen wird oder nach dem Misstrauensvotum gegen ihn bereits im Kanzlerbüro seine sieben Sachen packt.

Das EU-Wahlergebnis hat die Position des Kanzlers und seine Argumentation, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2020 um 03:26 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/misstrauensantrag-der-spannendste-aller-politik-montage-70840075