Innenpolitik

Mitterlehner ist noch da

Warum der Vizekanzler das Ministerrats-Pressefoyer rettet. Und warum Österreich im Herbst 2017 wählen wird.

Mitterlehner ist noch da SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Vizekanzler Reinhold Mitterlehner.

Zuletzt zeigte Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, um den es im Sommer sehr ruhig war, verstärkt Präsenz: Mit seiner Forderung nach einem "Verhandlungsstopp" beim US-europäischen Handelsabkommens TTIP setzte er ein klares Signal. Und mit seiner Ankündigung vom Mittwoch, er werde - unbeschadet der gegenteiligen Kanzlerentscheidung - den Journalisten auch in Zukunft nach den Ministerratssitzungen zur Direktbefragung zur Verfügung stehen, bewies er, dass er sich nicht vor den Informationskarren des Kanzlers spannen lässt.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 14.11.2018 um 12:52 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/mitterlehner-ist-noch-da-1110784