Innenpolitik

NEOS fordern Abschaffung der Krankenfürsorgeanstalten

Die NEOS fordern die Abschaffung der Krankenfürsorgeanstalten (KFA). Die 15 Krankenfürsorgeanstalten von Ländern und Gemeinden (KFA) wurden bei der Sozialversicherungsreform der Regierung ausgelassen. Zuletzt entschied auch die Landesregierung in Oberösterreich, dass man die Anstalten für Landesbedienstete, Lehrer und Gemeindebedienstete nicht fusionieren werde, sondern bloß auf Kooperation setze.

"Der Fortbestand der KFA ist ein Schlag ins Gesicht aller normal Sozialversicherten", kritisiert NEOS-Sprecher Gerald Loacker diese Vorgangsweise. "In diesem System sind manche gleicher als andere." Die NEOS fordern, dass die Krankenfürsorgeanstalten in die generelle Versicherung der öffentlich Bediensteten überführt werden. Leider fehle aber nicht nur auf Bundesebene, sondern auch in Oberösterreich der politische Wille für weniger Verwaltung und mehr Gerechtigkeit.

"Versicherte in den Krankenfürsorgeanstalten genießen weiterhin bessere Leistungen, kürzere Wartezeiten und eine größere Auswahl an Ärzten als Versicherte der Österreichischen Gesundheitskasse", so Loacker. Bedienstete der Länder und viele Beamten kämen so zu Top-Leistungen auf Kosten der Allgemeinheit. Oberösterreich hätte dabei laut Loacker mit sechs von 15 Krankenfürsorgeanstalten das "größte Reformpotenzial".

Quelle: APA

Aufgerufen am 27.11.2020 um 07:00 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/neos-fordern-abschaffung-der-krankenfuersorgeanstalten-62611705

Kommentare

Schlagzeilen