Innenpolitik

Neuinfektionen: Auf welche Zahlen müssen wir achten?

Ganz Österreich wartet Tag für Tag auf die aktuellen Zahlen zu den Coronainfektionen. Zuletzt verzeichnete vor allem Wien geringe Zuwächse, während die Zahlen im Rest von Österreich sinken. Ist das schon Grund zur Sorge?

Die Zahlen vom 4. Mai. Was lesen die Experten davon ab? SN/apa
Die Zahlen vom 4. Mai. Was lesen die Experten davon ab?

Schlagzeilen wie "Sorgenkind Wien" oder "Ist das schon die zweite Welle?" führten in den vergangenen Tagen zu einer erneuten Debatte über die Lockerungen der Anti-Corona-Maßnahmen. Ebenfalls diskutiert wurden die Zahl an Neuinfektionen und die mittlerweile berühmte "effektive Reproduktionszahl". Also jene Zahl, die darstellt, wie viele Menschen ein Infizierter statistisch ansteckt. Während der Wert im März österreichweit bei 3 lag, sank er im April auf weit unter 1. Nur in Wien näherte er sich zuletzt dem Wert 1 wieder an. Ist ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 09:53 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/neuinfektionen-auf-welche-zahlen-muessen-wir-achten-87116530