Innenpolitik

Österreich sucht die Bürgermeisterin

Frauen, die Gemeinden leiten, sind in Österreich rar gesät. Einmal im Jahr treffen sie sich daher zum Gedankenaustausch. Heuer waren erstmals Bürgermeisterinnen aus anderen europäischen Ländern dabei.

 SN/eva hammerer

"Passt's auf!", ruft eine Bürgermeisterin in St. Ulrich am Pillersee in Tirol, als alle für das Gruppenfoto die Straße überqueren müssen. "Sonst werden wir noch weniger, als wir schon sind!" Besser könnte man den Hintergrund des ersten europäischen Treffens deutschsprachiger Bürgermeisterinnen nicht umschreiben, das am Montag begann und bis Mittwoch dauert. Denn der Anteil von Frauen in kommunalen Führungspositionen ist in der EU eher gering. In Deutschland liegt der Anteil der Bürgermeisterinnen bei 9,6 Prozent, in Luxemburg bei rund 12,4 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 06:00 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/oesterreich-sucht-die-buergermeisterin-38461444