Innenpolitik

Österreich wird Musterschüler

Keine neuen Schulden, Senkung der alten Schulden, Sparen bei den Ausgaben, Reform in den Strukturen: All das verspricht die Regierung in ihrer Budgetplanung.

 SN/apa

2023 werde Österreich erstmals seit 1995 "sämtliche Maastricht-Kriterien erfüllen". Das sagten Finanzminister Hartwig Löger und Finanzstaatssekretär Hubert Fuchs am Mittwoch nach dem Ministerrat. Die Bundesregierung hatte zuvor das Stabilitätsprogramm bis 2023 beschlossen und wird dieses, wie vorgesehen, der EU-Kommission nach Brüssel melden.

Zur Erinnerung: Die Maastricht-Kriterien wurden bei der Einführung des Euro beschlossen und sollten der Stabilisierung der neuen Währung dienen. Die Inflationsrate jedes Landes sollte demnach nicht mehr als 1,5 Prozent über der Inflationsrate des stabilsten Mitgliedsstaates ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.10.2020 um 06:28 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/oesterreich-wird-musterschueler-69273745